Am Sa., 23.01.2016 ist mein und unser hochgeschätzter Kollege in der Passauer Dommusik, DKM Gerhard Merkl, verstorben.
Tief betroffen nehmen wir Abschied von einem tief gläubigen und beseelt musizierendem Menschen und Kirchenmusiker, dem es eine große Ehre und Freude war,
im Passauer Dom in Liturgie und Konzert zur Ehre Gottes und zur Erbauung der Menschen musizieren zu dürfen.
Für mich war er auch in den Passauer Jahren des gemeinsamen Musizierens und Wirkens im Dom von 2003-2016 über die Kollegialität hinaus zu einem echten Freund geworden.
Seine Verdienste um die Passauer Dommusik sind nicht hoch genug zu schätzen und werden bleiben, zum Beispiel im Gestalt der wunderbaren “Passauer Pastoralmesse”, die wir
am Hochfest der Geburt des Herrn am 25.12.2015 im Pontifikalgottesdienst (live in ZDF und ORF übertragen) im Dom musizierten. Herr DKM Merkl konnte leider krankheitsbedingt der Aufführung nur am Fernseher folgen. Diese Messe zählt schon jetzt zum festen Repertoire der Passauer Dommusik. In dieser Musik wird der tiefe Glaube Merkls fühlbar, und auch seine Gabe, Tradition mit Neuem zu kombinieren.
In der Komposition werden herkömmliche lateinische Meßvertonung und traditionelle Kompositionsweisen mit zeitgemäßen Klängen und mit bekannten Weihnachtsliedern durchwoben.
Seine Liebe zum Passauer Dom und der Passauer Domorgel habe ich in zahlreichen seiner hervorragenden Orgelkonzerten und seine Berufung zur liturgischen Musik auf höchstem Niveau in zahlreichen festlichen Liturgien im Dom mit dem Domchor und Domorchester miterleben können.
Ich bin mir sicher, daß er in die Klänge der himmlischen Liturgie zur Ehre Gottes, der sein Wirken gewidmet war, einstimmt und dort die wunderbare, erfüllende Gegenwart Gottes sehen und hören kann.
Ich danke ihm von ganzem Herzen.

Ludwig Ruckdeschel,
Domorganist

Presse:

http://www.bistum-passau.de/aktuelle-meldungen/25/1/2016/ein-grosser-verlust-fuer-die-kirche-von-passau

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Bistum-trauert-um-herausragenden-Domkapellmeister-Gerhard-Merkl;art1173,348428