flag_gbEnglish Version below

Ludwig Ruckdeschel

Bereits im Elternhaus wurde Ludwig Ruckdeschel musikalisch grundlegend gefördert, ab 10 Jahren erhielt er Klavier- ab 14 Jahren Orgelunterricht.

Ab 1982 war er bereits als Organist in seiner Heimatgemeinde in München tätig, und eine vielseitige Tätigkeit als Chorsänger, Chorleiter und Kirchenmusiker in verschiedenen Münchner Gemeinden war Grundlage für sein Musikstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater von 1987-1994/95 und an der Ludwig-Maximilian-Universität, München 1994/95.

Er erwarb Diplome in Kirchenmusik (A), Konzertfach Orgel, Instrumental-Pädagogik mit Hauptfächern Klavier und Orgel sowie Meisterklasse im Konzertfach Orgel.

Seine prägenden Orgellehrer waren Franz Lehrndorfer, Edgar Krapp, Klemens Schnorr und Wolfram Menschick. Bei zahlreichen Meisterkursen international namhafter Organisten erhielt er zudem wichtige Impulse.

Während der gesamten Studienzeit war er als Kirchenmusiker in verschiedenen katholischen Kirchen Münchens tätig, bis er 1996 als Stiftsorganist nach Altötting berufen wurde.

Nach 7 Jahren musikalischer Tätigkeit im bedeutendsten Marienwallfahrtsort Deutschlands und weiteren Aufgaben als Orgelreferent des Bistums Passau und Regionalkantor des Dekenats Simbach/ Inn (ab 2000/2001) wurde er 2003 als Domorganist an den Hohen Dom St. Stephan nach Passau berufen. Seitdem ist er auch amtlicher Orgelsachverständiger im Bistum Passau. Am Passauer St. Stephansdom leitet er die Orgelkonzertreihen an der weltbekannten Domorgel und die jährlich stattfindenden Orgelmeisterkurse.

Als Orgelfachmann betreute er zB. die Renovierung der Basilika-Orgel in Altötting und den Neubau der Orgel der Stiftskirche Altötting.

Seit 1985 ist der Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe (1987 „Jugend musiziert“, 1993 1. Preis und Sonderpeis Landau/ Isar, 1995 Kloster Saarn und Sindelfingen)

in weit über 1000 Orgelkonzerten in bedeutenden Orten national und international aufgetreten (zB. Dome in Köln, München, Passau, Bamberg, Eichstätt, Würzburg, Regensburg, Hamburg, Trier, Osnabrück, Münster, Mainz, Fulda, Erfurt, Paderborn, Salzburg, Wien, Innsbruck, Konzerte in Frankreich, Belgien, Schweiz, Italien, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Usbekistan, Finnland, England, mehrfach USA (Denver, Cleveland, Washington (National Shrine und National Cathedral), New York (St. John-the-Divine) u.a.) und hat sich durch die einfühlsamen Interpretationen und die brillante Spieltechnik sowie seine eigenen Kompositionen und Improvisationen einen hervorragenden Ruf erworben.

Auch als Instrumentallehrer ist er sehr gefragt (mehrere seiner Schüler sind Bundespreisträger von „Jugend musiziert“); von 2003-2008 war er Lehrbeauftragter für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg.

Seit 2012 betreut er die Konzerte „Musikzauber Abtei Schweiklberg“ und seit 2013 die jährlich stattfindende Vollmond-Orgelnacht in der Benediktiner-Abtei Schweiklberg/ Vilshofen.

Zahlreiche Aufnahmen für Cd, Radio, Tv, Dvd sowie Live-Mitschnitte seiner Konzerte für verschiedene Rundfunkanstalten belegen sein künstlerisches Wirken.

www.ludwig-ruckdeschel.de

Cathedral-Organist Ludwig Ruckdeschel

Vita:

Appointed church organist in Passau cathedral, Germany, at one of the most famous organs of the world. At the age of 34 years, in 2003, in Germany he was already a well-known musician.
With the international organ festival, organ nights and master classes with musicians of worldwide reputation passau cathedral and its organ becomes more and more international meeting point for all who love organ music.
The often very well visited midday concerts (may till october and in december) are famous events especially for tourists.

Ludwig Ruckdeschel studied in Munich (University for Music and Theatre, concert exam, church music, instrumental education) with Franz Lehrndorfer, Edgar Krapp and Klemens Schnorr. Winning several prices in national and international organ competitions he started a career as concert organist. 1996 he became organist of Altoetting cathedral, Germanys most important pilgrimage destination.

He recieved several Invitations to festivals (organ concerts in concert halls and cathedrals) in Germany, Italy, Austria, Swizerland, France, Belgium, Finland, Usbekistan, USA, UK etc.
2003 – 2008 he was contract teacher in Regensburg University for church music and the discipline organ. Also he is organ consultant for the diocese of Passau.

Especially as an improviser he is well-known and he did a lot of recordings for TV, radio stations, CD and DVD. Now he is one of the most established german organists of his generation.